Unsere Region

Isselburg: Westfalens Tor zum Niederrhein

Dass die Glocken Apotheke ausgerechnet in Isselburg beheimatet ist, sehen wir nicht als Zufall: So viel Kulturgeschichte rund um die historischen Apothekenräume, so viel Natur rund um uns als Naturfreunde ... das passt zusammen.

Die Glocken Apotheke steht daher ohne Wenn und Aber zu Isselburg sowie der niederrheinisch geprägten Umgebung - und stellt sie gerne vor.

  • Die Stadt Isselburg wurde im Zuge der kommunalen Neugliederung aus den Städten Anholt, Isselburg, Werth und den Gemeinden Heelden, Herzebocholt, Vehlingen und einem Teilgebiet der Gemeinde Wertherbruch gebildet. Diese noch sehr junge Stadt hat dennoch eine jahrhundertealte Geschichte.
  • Die älteste Siedlung Anholt ist entstanden durch die Burg Anholt, die sich die Herren von Zuylen im äußersten Westen des heutigen Kreises Borken wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbauten.
  • Eben diese, eine der größten Wasserburgen des Münsterlandes, ist noch heute besonders sehenswert - durch das Museum der Burg mit seiner Waffenkammer, die Gemäldegalerie mit dem Rembrandt-Original "Diana und Aceton", die historische Porzellansammlung oder die umfangreichen Parkanlagen.
  • Eine weitere Attraktion ist der 1893 vom Fürst Leopold zu Salm-Salm erbaute Biotopwildpark "Anholter Schweiz" mit seinem "Vierwaldstätter See", Felsenlandschaften und Tiergehegen.
  • Werth ist zudem bekannt für sein mittelalterliches Rathaus und seine über 500 Jahre alte Windmühle, Alt-Isselburg für die wunderschöne Issellandschaft im Stadtkern und seinen Festungsturm aus dem 15. Jahrhundert.
  • Freizeit lässt sich in Isselburg besonders gut gestalten. Reizvolle, typisch niederrheinische Landschaften laden zum Wandern, zum Rad fahren oder einfach nur zum Erholen und Entspannen ein